Mähringen wurde erstmals um 1100  erwähnt. Allerdings gibt es noch ein paar Unsicherheiten, weil möglicherweise ein anderer Ort “Möhringen” gemeint sein könnte.  In 1449 war der größte Teil der Gemeinde im Besitz des Klosters in Pfullingen. 1471 gliederte Graf Eberhard den Ort in das Königreich Württemberg ein. Der erste bekannte Bürgermeister hieß Martin Fynulrich. Hans Kemmler war der erste Direktor der Schule in 1601. 1902 wurde Mähringen an das Bahnnetz zwischen Reutlingen und Gönningen angeschlossen.

1275 wurde die Pfarrei von Mähringen erstmalig erwähnt. Die älteste Glocke der Kirche in Mähringen wurde 1225 hergestellt und wird als die älteste Glocke des Kreises Tübingen angesehen.  Die Kirche in Mähringen, genannt “Stephanskirche” war die zentrale Kirche für die benachbarten Ortschaften und Sitz des Gerichts für eine lange Zeit. 1534 wurde die Kirche reformiert und wurde Lutherisch.

Beiträge

Nachfolgend finden Sie alle Beiträge, die im Zusammenhang mit Mähringen stehen. Wir würden uns freuen, wenn Sie zur Erweiterung der Seite durch zusätzliche Informationen beitragen würden.

Kontakt zu den Nachfahren von Isidor Grauer aus Mähringen hergestellt

Dank des funktionierenden Grauer-Forscher-Netzwerks konnte der Kontakt zu den schweizerischen Nachfahren des Mähringerer ...

Wesley, Mary, Richard und Kay Riehle zu Besuch auf den Härten

Am Freitag, den 29.9.2017 war es soweit. Die Enkel des Auswanderers Johann Georg Riehle aus Mähringen, Wesley und ...

Analysen zur Auswanderung von den Härten

Auf seiner überarbeiteten und jetzt auch in Deutsch verfügbaren Webseite hat unser Mitglied, Rüdiger Kemmler, einige ...
Glocke aus dem 13. Jh

Die Glocken von Mähringen

Während der Beitrag von Christoph Schapka «Die Entwicklungsgeschichte der Glocke und Geschichte der Kirchenglocken auf ...
Glocke aus dem 15. Jh

Entwicklungsgeschichte der Glocke und Geschichte der Kirchenglocken auf den Härten

Ein Beitrag von Christoph Schapka Bevor ich auf die Geschichte der Kirchen und der Kirchenglocken auf den Härten näher ...