»Der Glockenstuhl der Kusterdinger Marienkirche – Geschichte der Kirchenglocken«

Glocke aus dem 20. Jh
Glocke aus dem 20. Jh

Besichtigung des Glockenstuhls und anschließend Vortrag mit Klangvorführungen.

Am 13. Dezember 2003 versammelten sich auf Einladung des Geschichtsvereins die an Kirchenglocken interessierten Leute vor dem Eingang der Kirche. Zunächst wur-den die Glocken einzeln geläutet und danach alle vier zusammen. Vereinsmitglied Christoph Schapka, der sich seit mehr als 15 Jahren mit Kirchenglocken befasst, hatte für jede Glocke Informationen bereit

Nach der Besichtigung des Glockenstuhls in dem engen Kirchturm traf sich die Gruppe, unter denen erfreulicherweise auch viele Gäste waren, im Evang. Gemeindehaus. Christoph Schapka berichtete vom Ursprung der Glocken im Zweistromland und erklärte die Geschichte der Glocken bis in die Neuzeit. Mit Lichtbildern und Ton-bandaufnahmen wurden die verschiedenen Formen und Klänge der Glocken dargestellt. Auch über die Geschichte der Glockengießer, zumeist Familienbetriebe, konnte Christoph Schapka berichten.

Der Geschichtsverein bedankt sich bei allen, die diese Veranstaltung ermöglicht haben, darunter bei Frau Kern, Frau Ott, Herrn Grauer, dem Kirchengemeinderat und besonders bei Herrn Pfarrer Winter, den wir unter den Gästen begrüßen durften.

Der Vorstand


Diesen Beitrag können Sie unter diesem Link herunterladen.